Jahresbericht 2019

Arbeitskreis Kulturwerkstatt Fränkische Schweiz in Morschreuth

2019 wurden 31 Kurse angeboten mit 20 verschiedenen Themen in den Bereichen:

  • Kreatives Malen - 10
  • Künstlerisches und handwerkliches Gestalten - 1
  • Textiles Gestalten - 5
  • Naturerlebnis - 3
  • Gesundheit -1
Kursthema Anzahl der Kurse Kursleitung
Acrylmalen 5 Marianne Wohnhas
Malerische Bildgestaltung mit Acryl 4 Bonny Schuhmann
Aquarellmalen 3 Renate Knöttner
Malen auf Glas – Tiefenlicht & Transparenz 2 Johanna Kulzer
Kunstvoll Eier bemalen 2 Erika Strigl
Malen auf Holz – Tradition & dekorativ 2 Erika Strigl
Besser zeichnen 2 Patrick Niesel
Korbflechten 1 Heinz Krügel
Keramikmalerei 1 Eivira Walsch
Nähkurs: „Fränkische Tracht" 1 Marianne Bogner
Nähkurs: „Fränkische Bluse" 1 Marianne Bogner
Nähkurs: „Fränkischer Kittel" 1 Marianne Bogner
Nähkurs: „Herrentrachtenweste" 1 Rosalie Postatny
Nähkurs: „Herrentrachtenhemd" 1 Rosalie Postatny
Kräuterführung im Frühjahr 2 Rosi Körner
Kräuterführung im Sommer 1 Rosi Körner
Kräutersalbenherstellung 1 Rosi Körner

 

Abgesagt wurden:

Nähkurs: "Herrentrachtenweste" 1                                        zu geringe Anmeldungen
Acrylmalen 1 zu geringe Anmeldungen
Besser zeichnen 2 zu geringe Anmeldungen
Keramikmalerei 1 Erstangebot

 

Kursbesuche 194 (2018 = 250)
Übernachtungen in Morschreuth 332 (2018 = 321)

 

Die Übernachtungszahlen sind 2019 wieder leicht gestiegen. Leider ist die Teilnehmerzahl
auf knappe 200 zurückgefallen.
Wir hatten 5 Kursausfälle zu verzeichnen (siehe oben in der Tabelle). Neue Angebote, wie
das Keramikmalen, benötigen immer eine Anlaufzeit. Aus diesem Grund bieten wir 2020
erneut ein Wochenende mit diesem Thema an. Die Zeichenkurse fanden, obwohl mehrfach
von Teilnehmern gewünscht, kein großes Interesse. Im Mai 2020 werden wir nochmal einen
Versuch starten.

Es ist zum einen nicht leicht kompetente Kursleiter zu finden, die bereit sind nach
Morschreuth zu fahren und das gleiche gilt für die Teilnehmer. Die Kulturwerkstatt profitiert
immer noch vom „alten" Kursleiter- und Teilnehmerstamm.

4 Teilnehmerinnen aus Nürnberg und Ansbach konnten im Oktober ihr 30-jähriges und 1 Malerin aus der Nähe von Frankfurt ihr 10-jähriges Jubiläum feiern und wurden von Herrn Bürgermeister Zimmermann entsprechend geehrt.
Frau Renate Knöttner (Kursangebot Aquarellmalen) kann auf 10 Jahre erfolgreiche
Kursleitung zurückblicken und veranstaltet ihre stets ausgebuchten Wochenkurse mit Spaß,
großen Engagement und Kompetenz. Ihre Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland und
somit haben diese Kurse einen großen Anteil der Übernachtungszahlen (155) für sich zu
verbuchen. Frau Erika Strigl (Holz- und Eiermalen) blickt auf mehr als 30 Jahre zurück und
findet immer noch Freude am Gestalten und Entwickeln neuer Motive und Ideen gemeinsam
mit ihren „Schülern". Beiden Damen dankte Herr Zimmermann in einem feierlichen Rahmen für den unermüdlichen Einsatz und überreichte kleine Geschenke, einen Blumenstrauß und eine Ehrenurkunde.

 


Frau Postatny wird 2020 keine Nähkurse für die Herrentrachten mehr durchführen. Sie
verlagert ihre Angebote nach Kunreuth.
Frau Elvira Walsch aus Morschreuth bot erstmalig Keramikmalerei an. In diesem Kurs kann
man bereits gebrannte Rohlinge ganz individuell verzieren und Unikate für sich und zum
Verschenken herstellen.
Die ausführlichen Kursangebote mit den detaillierten Beschreibungen, Kurszeiten und -gebühren entnehmen Sie bitte unserer Internetseite:
www.fsv-ev.de/kulturwerkstatt

2019 organisierten wir zwei Ausstellungen, um unsere Präsenz zu erweitern. Im Rahmen der „Langen Nacht der VHS" am 20. September 2019 konnte man unser gesamtes Kursangebot besichtigen. Eine weitere Gelegenheit bot sich am Heimattag in Morschreuth am 20. Oktober.


An diesem Festtag wurde Erika Strigl vom Hauptvorsitzenden Reinhardt Glauber das FSV Ehrenzeichen in Gold mit Kranz überreicht. Sie bietet seit über 30 Jahren Kurse an, übernahm 2011 die Organisation und leitet seit 2015 die Kulturwerkstatt Fränkische Schweiz, die Außenstelle der VHS Forchheim.

Alljährlich werden die Schaukästen im Bürgerhaus Ebermannstadt und im Tourismusbüro
Gößweinstein bestückt. Programme, Flyer und Fotocollagen unseres Kursangebots liegen in
den Gaststätten, Touristinformationen und Geschäften aus. Internetseiten im Ferienzentrum Gößweinstein, des FSV und der VHS Forchheim, Veröffentlichung im FSV-Heft 1 machen unsere Kurse für ein breites Publikum zugänglich.

Wie in jedem Jahr bekommen unsere langjährigen Teilnehmer Ende Januar 2020 von der
VHS Forchheim das gesamte Jahresprogramm zugesandt. Somit ermöglichen wir ihnen eine
bevorzugte Anmeldung vor dem offiziellen Kursstart. An dieser Stelle bedanke ich mich für
die problemlose und hervorragende Zusammenarbeit mit der VHS Forchheim. Sie erledigt die gesamte finanzielle Abwicklung, sowohl der Kursleiter als auch der Teilnehmer und übernimmt die Veröffentlichungen in den Semesterheften und des Internetaufritts.
Telefonische Anmeldung möglich (☎ 09191-861060) oder online unter:
www.vhs-forchheim.de.

Unser „Morschreuther Konzept" aus den Gründungstagen von 1974 (Malen – Laufen –
Abendgestaltung) kann nur durch den unermüdlichen Einsatz der Kursleiter und -leiterinnen aufrechtgehalten werden. Die Gruppe der „Laufinteressierten" wird aus Altersgründen immer kleiner, dennoch bieten wir auf Wunsch immer ein gemeinsames Abendessen in den umliegenden Lokalitäten an. Die aktuelle rückläufige Situation der Gastronomie bereitet immer mehr Probleme für eine ansprechende Abendgestaltung. Familienbetriebe schließen und mehrere wöchentliche Ruhetage der Gaststätten schränken die Auswahl ein.

Vielen Dank für die Unterstützung vonseiten der VHS des Landkreises Forchheim und des
FSV, der Reinigungsfee und dem Ansprechpartner in Morschreuth Hans Heckel.
Große Anerkennung geht an das Kursleiterteam, das jedes neue Kursjahr interessante und kreative Ideen vorstellt, geduldig und einfühlsam jeden Teilnehmer mit mehr oder weniger Talenten zu tollen Ergebnissen verhilft und - nicht zu vergessen - für eine gute Stimmung sorgt.

Verantwortlich für den Arbeitskreis Kulturwerkstatt Fränkische Schweiz in Kooperation mit
der VHS des Landkreises Forchheim
Erika Strigl 
(☎ 0176 - 43 050103)