FSV Hiltpoltstein

Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Am Sonntag, den 30.November, findet in Hiltpoltstein der traditionelle Weihnachtsmarkt im Schatten der Burg statt.

Eröffnet wird der Markt um 13.30 Uhr vom Hiltpoltsteiner Christkind und der Frauensinggruppe des FSV. Ein Leierkastenmann geht über den Markt und unterhält mit seinen Adventsliedern. Der Posaunenchor erfreut uns ab 16.00 Uhr mit einem Adventskonzert.

Danach kommt der Nikolaus und beschert alle anwesenden Kinder.

Auf dem Markt werden Adventskränze und Gestecke angeboten. Verkauft wird eine Vielzahl in Handarbeit hergestellter Geschenkartikel. Für das leibliche Wohl sorgen Glühwein-, Waffel- und Bratwurststand. Außerdem gibt es leckere, hausgemachte Plätzchen, Marmeladen und Liköre. Die Grundschule Hiltpoltstein ist mit einem Bastelstand vertreten. Außerdem wird der NEUE Kalender mit alten Aufnahmen aus dem Gemeindeleben vor vielen Jahren verkauft.

Im weihnachtlich geschmückten Adventsstübchen kann man sich ausruhen oder aufwärmen.

Beendet wird der Weihnachtsmarkt gegen 18.00 Uhr.

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Die Vorstandschaft


Die Ortsgruppe Hiltpoltstein ...

wurde im April 1978 gegründet und konnte deshalb im Jahr 2003 ihr 25-jähriges Bestehen feiern.

Die Ortsgruppe hat über 200 Mitglieder mit einem starken Anteil von Jugendlichen.

Neben Hiltpoltstein gehören auch die Ortsteile Almos, Erlastrut, Görbitz, Göring, Großenohe mit Spießmühle, Kappel, Kemmathen, Möchs, Schoßaritz und Wölfersdorf zur politischen Gemeinde, in der insgesamt ca. 1700 Menschen leben.

Schwerpunkte der Arbeit in der Ortsgruppe sind:

  • Pflege der Wanderwege und des Naturlehrpfades insgesamt ca. 75 km
  • Naturschutzpflegemaßnahmen
    Hüllweiher
    Felsfreilegung
    Pflege von Trockenbiotopen
    Unterstützung des Mehlbeerprojektes
  • Jugendarbeit
    Seit ca. 20 Jahren gibt es eine Kinder bzw. Jugendtanzgruppe
  • Sammlung altertümlicher Gegenstände z.B. aus Haushalt, Handwerk und Landwirtschaft, Ausstattung und Pflege eines kleinen Heimatmuseums.
  • Erarbeitung von Bausteinen für eine Ortschronik

Wanderwege

Durchgehende Wanderwege: Verbindungen von/nach:
Blaustrich: Gräfenberg - Hiltpoltstein
Gelbstrich: Obertrubach - Hiltpoltstein, Winterstein, Simmelsdorf
Gelbraute: Hiltpoltstein – Wildenfels - Betzenstein
Rot Punkt:

Lillachquelle – Wölfersdorf – Kappel Schoßaritz – Wolfsberg - Signalstein

Grünstrich: Egloffstein – Großenohe – Hiltpoltstein - Spiess
Wandern ohne Gepäck (5 Tage):

Obertrubach – Hiltpoltstein
= Gelbstrich

Hiltpoltstein – Wildenfels – Betzenstein
= Gelbraute

   
Rundwanderwege:  
Rot Ring: Rundwanderweg/Naturlehrpfad ca. 7km mit Erweiterung (Gelb Ring), ca.3km über markante Felsgruppen, unter anderem mit 602m dem höchsten Punkt im Landkreis Forchheim, der Silberecke. Auch attraktive Ziele für Kletterer sind hier zu finden
Andreaskreuz:

Dieser Rundwanderweg (ca. 25 km) berührt alle zu Hiltpoltstein gehörenden Außenorte, wo gemütliche Dorfwirtschaften zu fränkischen Brotzeitspezialitäten, süffigem Bier und selbst gebrannten Obstschnäpsen einladen

Die Rundwanderwege liegen spinnenwebenförmig auf den durchgehenden Wanderwegen, so dass sich der Wanderer individuell seine Route selbst zusammenstellen kann.

1. Vorstand ist:

Reinhold Geldner,
Hauptstr. 46, 91355 Hiltpoltstein
Tel. 09192-997748