Die Ortsgruppe Geschwand

1. Vorstand:

Ulrich Meierhöfer
Geschwand 73, 91286 Obertrubach

E-Mail: fsv@geschwand.de

 

Neujahrskonzert mit dem Don Kosaken Chor

10. Januar 2019 um 19:00 Uhr in der Kirche Sankt Laurentius in Obertrubach
(Veranstalter sind die OGs Geschwand, Bärnfels, Obertrubach und Wolfsberg)
Nähere Infos finden Sie hier

 

Seit der Gründungsversammlung einer eigenen FSV-Ortsgruppe am 15. März 1969 ist auch Geschwand im großen Fränkische Schweiz- Verein vertreten. Die Gründungsversammlung wurde vom damaligen Vorsitzenden des FSV-Kulturausschusses, Fritz Preis und dem Bürgermeister der damaligen selbständigen Gemeinde Geschwand, Johann Müller, geleitet. Im Vordergrund stand zunächst das Interesse, den Ort mit seiner schönen und waldreichen Umgebung für den Fremdenverkehr zu öffnen. Darüber hinaus wurden die wichtigen Aufgaben des Fränkische Schweiz- Vereins e.V., z.B. die Pflege des heimatlichen Brauchtums, die Errichtung von Wanderwegen und deren Erhaltung, die Förderung des dörflichen Gemeinschaftsgeistes, durch Herrn Preis erläutert. Die FSV-Ortsgruppe Geschwand ging nun an die Arbeit und machte sich mit seinem ersten Vorsitzenden, Herrn Struller, und 34 Gründungsmitgliedern an seine umfangreichen Vorhaben. Vielfältiger persönlicher Einsatz an Zeit und Kraft wurden eingebracht, um den Zielen des Vereins Gestalt zu geben.

Bald entstand auch eine Singgruppe mit der Absicht, heimatliches Liedgut zu erhalten und dieses bei öffentlichen Veranstaltungen vorzutragen. Ludwig Ebenhack leitet diese interessante Gesangsgruppe bis heute mit großem Erfolg. Alljährlich zur Osterzeit wird der Brunnen in der Ortsmitte nach altem Brauch liebevoll geschmückt und die Veranstaltung „Johannifeuer“ organisiert. 1993 und in den Folgejahren hatte die FSV-Ortsgruppe unter seinem Vorsitzenden Hans-Georg Hutchinson nach und nach kräftig zugelegt. Es wurde bereits Bewährtes wieder gepflegt und der Veranstaltungsbereich erweitert. In diesem Zusammenhang sei besonders die Veranstaltung „Geschwander Weihnacht“ erwähnt. Bald entstanden auch Kinder-, Jugend- und Frauengruppe. Die Ortsgruppe errichtete das Biotop „Geschwander Hüll“. Dieses Vorhaben wurde durch den Landkreis Forchheim, die Gemeinde Obertrubach, der Europa-Union, die Firma Schmetterling Reisen u. v. m. gefördert. Die geführten Wanderungen wurden konsequent im Frühjahr und Herbst durchgeführt. Erfreulicherweise konnte eine bemerkenswerte kontinuierliche Zunahme von Neumitgliedern festgestellt werden. Zur Zeit gehören zu der Ortsgruppe 185 Mitglieder. Auch unter neuer Führung bemüht sich die Ortsgruppe weiterhin unermüdlich um die Erfüllung der vielfältigen Aufgaben im Sinne unserer Dorfgemeinschaft und unserer schönen Heimat. (Hans Brütting)