Der Fränkische Schweiz -Verein

ist der Heimatverein der Region. Er verfügt in den Landkreisen Forchheim, Bayreuth, Bamberg, Erlangen und Kulmbach über mehr als 6500 Mitglieder in 45 Ortsgruppen. 48 Städte, Märkte, Gemeinden und Vereine betätigen sich als korporative Mitglieder. 15 Arbeitskreise kümmern sich um die kulturelle Entwicklung der Region, darunter die Arbeitskreise Heimatkunde, Bauen und Gestalten, Volksmusik und Trachten.

50 Jahre Kulturausschuss

70 Jahre Walter Tausendpfund 

Bericht von der Herbstversammlung in Obernsees

Weihnachtsmarkt am 1. Advent in Hiltpoltstein

Am 23. November um 15 Uhr veranstaltet der Arbeitsreis Heimatkunde in Ebermannstadt, Gasthof Resengörg eine Buchvorstellung mit dem Thema „Aufstieg und Machtübernahme der Nationalsozialisten in Forchheim, Ebermannstadt und in der Fränkischen Schweiz“.

 

 Weitere Neuigkeiten:

  • Fränkische Weihnacht

    Herzliche Einladung zur Fränkischen Weihnacht des FSV am 2. Adventssonntag, 07.12.2014 in der Kirche St. Susannae in Plech Beginn: 16.00 Uhr. Es wirken mit: der Posaunenchor Plech, die Plecher Stubenmusik, die Frauensinggruppe Obertrubach, das Duo Wiesbeck. Lesungen und Texte: Walter Tausendpfund. Gesamtleitung: Eberhard Hofmann, Arbeitskreis Volksmusik Organisation: FSV, Ortsgruppe Plech. Der Eintritt ist frei; Spenden sind erwünscht.
  • Satzung NEU

    Die überarbeitete und während der Jahreshauptversammlung 2014 genehmigte Neufassung der Vereinssatzung ist ab sofort online im Downloadcenter verfügbar
  • Kleindenkmäler Waischenfeld

    Nach 25 Jahren gibt es eine Neuauflage des Büchleins "Geschichtliches und Sagen um Denkmäler der Gemeinde Waischenfeld" von Reinhard Löwisch. Das FSV-Buch aus der kleinen Buchreihe, Heft zwei, war seit 1993 vergriffen. Jetzt gibt es davon eine aktualisierte und überarbeitete Neuauflage als PDF zum Download.