Der Fränkische Schweiz -Verein

Ostereier anmalen, die derzeit wichtigste Brauchtumsveranstaltungist der Heimatverein der Region. Er verfügt in den Landkreisen Forchheim, Bayreuth, Bamberg, Erlangen und Kulmbach über mehr als 6500 Mitglieder in 45 Ortsgruppen. 48 Städte, Märkte, Gemeinden und Vereine betätigen sich als korporative Mitglieder. 15 Arbeitskreise kümmern sich um die kulturelle Entwicklung der Region, darunter die Arbeitskreise Heimatkunde, Bauen und Gestalten, Volksmusik und Trachten.

Mitgliederversamlung: Freitag, 25. April um 19 Uhr im Landgasthof Pfister in Weigelshofen. Wichtige TOP: Neufassung der Vereinssatzung, Verteilung der Fördermittel aus der Müller-Stiftung.

Bericht über den Kurs der Trachtenjacke

Sommerprogramm der OG Erlangen als PDF (10 MB)

Derzeit aktuell und in der Wegemeister-Umsetzungsphase: "Markieren auf Sicht" bedeutet:

Der Wanderer läuft direkt auf das Markierungsschild (Abzweigwegweiser) zu und biegt ab. Nach 25 Metern kommt ein Bestätigungsschild mit der gleichen Markierung und nach weiteren 250 Metern ein Erinnerungsschild, ebenfalls mit der gleichen Markierung - das gilt auch in der Gegenrichtung.