Der Fränkische Schweiz -Verein

DER FSV ist der Heimatverein der Region. Er verfügt in den Landkreisen Forchheim, Bayreuth, Bamberg, Erlangen und Kulmbach über mehr als 6500 Mitglieder in 45 Ortsgruppen. 48 Städte, Märkte, Gemeinden und Vereine betätigen sich als korporative Mitglieder. 15 Arbeitskreise kümmern sich um die kulturelle Entwicklung der Region, darunter die Arbeitskreise Heimatkunde, Bauen und Gestalten, Volksmusik und Trachten.

Beim Frensdorfer Trachtenmarkt Anfang Mai war auch der FSV mit einem Stand vertreten, an dem FSV-Trachtenschneiderin Marianne Bogner und ihre Kollegin Bärberl Stief aus Ebermannstadt Schnitte fränkischer Tracht, vor allem der erneuerten Frauentracht an den Mann brachten. Während des Marktes wurde auch die erneuerte Männertracht vorgeführt, die ab sofort von der jungen Egloffsteiner Schneiderin Rosalie Postatny gefertigt wird. Ein ausführlicher Bericht findet sich hier: Männertracht

Berichte über den Heimattag: Totengedenken - Festkommers - Volksmusikabend - Festsonntag

Außerdem: Eberhard Hofmann wurde beim Heimattag der Kulturpreis des FSV verliehen - in Würdigung seiner Lebensleistung als Leiter des Arbeitskreises Volksmusik.

Weitere Neuigkeiten:

  • Satzung NEU

    Die überarbeitete und während der Jahreshauptversammlung 2014 genehmigte Neufassung der Vereinssatzung ist ab sofort online im Downloadcenter verfügbar
  • Kleindenkmäler Waischenfeld

    Nach 25 Jahren gibt es eine Neuauflage des Büchleins "Geschichtliches und Sagen um Denkmäler der Gemeinde Waischenfeld" von Reinhard Löwisch. Das FSV-Buch aus der kleinen Buchreihe, Heft zwei, war seit 1993 vergriffen. Jetzt gibt es davon eine aktualisierte und überarbeitete Neuauflage als PDF zum Download.