Die Ortsgruppe Königsfeld

Gründung

Am 4. Februar 1981 fand in der Gastwirtschaft Brehm in Königsfeld die Gründungsversammlung der hiesigen FSV-Ortsgruppe statt. Neben dem damaligen 1. FSV-Hauptvorsitzenden Fritz Preis sowie dem damaligen Hauptwanderwart Dekan i.R. Ernst Schlösser waren 42 interessierte Bürger des Ortes und der näheren Umgebung anwesend. Sie gründeten die Ortsgruppe und wählten Bernhard Stieg zum 1. OG-Vorsitzenden; sein Stellvertreter wurde Erwin Schwengber. Bis zum Jahre 1991 leitete Bernhard Stieg die Ortsgruppe. Durch seinen Wegzug wurde nun eine Neubesetzung notwendig. Nun übernahm Anton Stadter für 10 Jahre die Nachfolge. Seit 2001 liegt die Führung der Ortsgruppe in der Hand von Bernadette Niemetz. Zur Zeit hat die Ortsgruppe 117 Mitglieder. Am 4. August 2001 wurde das zwanzigjährige Bestehen der Ortsgruppe gefeiert. Viele Gründungsmitglieder konnten mit einer Urkunde sowie einem kleinen Geschenk geehrt werden.

Vereinsaktivitäten

Die FSV-OG Königsfeld widmet sich bei ihrer Arbeit in erster Linie um folgende Bereiche:

  • Die Wanderwege-Markierung im Bereich der Ortsgruppe erfordert seit der Vereinsgründung einen erheblichen Aufwand, da in diesem Gebiet auch überörtliche Wandersysteme verlaufen. Mit Hilfe des seinerzeitigen Hauptwegewartes Ernst Schlösser konnten aber diese Aufwendungen gut organisiert werden, so dass die Arbeit nun vorbildlich erledigt wird.
  • Das Aufstellen von Wandertafeln in allen Ortsteilen erfolgt seit 1990. Nach langen Verhandlungen mit der Gemeinde und den zuständigen Ämtern gelang es, die Finanzierung der Tafeln zu sichern und sie im Herbst 1995 an den vorgesehenen Plätzen aufzustellen. Zur längeren Erhaltung der Tafeln wurden im Jahre 2000 zusätzliche Kupferblech-Abdeckungen angebracht.
  • Die Ortsgruppe widmet sich auch aktiv der Erhaltung der Naturdenkmäler, insbesondere der Aufseß- Quelle mit dem Pfarrer-Funk-Platz, sowie der verschiedenen Feldkreuze im Gemeindebereich.
  • In den Jahren 1985, 1987 sowie 1992 erarbeiteten sich die Frauen der Ortsgruppe in speziellen Nähkursen unter fachkundiger Anleitung erneuerte Trachten. Auch für die Männer wurden einheitliche Trachtenanzüge angeschafft.
  • Zusammen mit dem Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst beteiligt sich die FSV-Ortsgruppe an den Felsfreilegungen und Landschaftssäuberungen. Die besondere Fürsorge gilt dem Sulzenstein, dem Kreuzstein im Birkenwald, dem Wiesenttal in Treunitz sowie dem Aufseßtal bei Kotzendorf. Das Kreuz auf dem Kreuzstein von 1904 wurde im Jahre 2002 komplett erneuert. Wichtige Aufgabe wird es künftig sein, die Neuverbuschung an den freigelegten Felsen wieder zurückzudrängen.
  • Auch die Geselligkeit kommt in der FSV-Ortsgruppe Königsfeld nicht zu kurz: Sie gestaltet im Fasching einen Tanzabend und führt am 1. Mai einen Wandertag sowie alle Jahre einen zusätzlichen Halbtagesausflug durch.
  • Außerdem beteiligt sich die Ortsgruppe an Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde, bei denen das Brauchtum besonders gepflegt wird. Mundartsprecher Peter Dorsch versteht es immer wieder, diese Zusammenkünfte mit seinen Beiträgen zu umrahmen.
  • Auch an den Veranstaltungen des FSV-Hauptvereins nimmt die OG Königsfeld regelmäßig teil: dies gilt für den „Heimattag der Fränkischen Schweiz” ebenso wie für die vorweihnachtliche Feier. Auch der Deutsche Wandertag wird immer wieder gerne besucht.

1. Vorstand:

Bernadette Niemetz,
Mühlenweg 10, 96167 Königsfeld
Tel. 09207- 243