Jahresbericht 2016

Arbeitskreis Kulturwerkstatt Fränkische Schweiz in Morschreuth

2016 wurden 25 Kurse angeboten mit 14 verschiedenen Themen in den Bereichen:

  • Künstlerisches und handwerkliches Gestalten
  • Textiles Gestalten
  • Kreatives Malen
Kursthema Anzahl der Kurse Kursleitung
Acrylmalen 5 Marianne Wohnhas
Malerische Bildgestaltung mit Acryl 3 Bonny Schuhmann
Aquarellmalen 4 Renate Knöttner
Hinterglasmalen 1 Gertraud Scholl
Ostereiermalen 2 Erika Strigl
Malen auf Holz 2 Erika Strigl
Korbflechten
Besenbinden
1
1
Heinz Krügel
Klosterarbeiten 1 Monica Nusser
Nähen: „Fränkischer Kittel“ 1 Marianne Bogner
Wolle färben mit Pflanzen 1 Melanie Maday
     
Abgesagt wurden wegen zu geringer Anmeldungen    
Patchwork 1  
Kreativ-Tage mit Ton und Malen 1  
Wollverarbeitung/Spinnen 1  

Trotz der drei Kursausfälle blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr zurück, wie die Teilnehmer- und Übernachtungszahlen bestätigen.

Kursbesuche 231
Übernachtungen in Morschreuth 442 (ebenso 2015)

Der Anstieg von 185 Teilnehmern im Jahr 2015 auf 231 lässt einen deutlichen Zuwachs erkennen. Wir haben zwar nur 24 neue Interessenten zu vermerken, aber viele finden Gefallen an mehreren Kursangeboten. Die Kooperation mit der VHS Forchheim erweist sich als positiver Aspekt, vor allem bezüglich der Öffentlichkeitsarbeit.

Unsere langjährigen Teilnehmer bekommen nach wie vor Ende Januar 2017 von der VHS Forchheim das gesamte Jahresprogramm zugesandt. Somit ermöglichen wir ihnen eine bevorzugte Anmeldung vor dem offiziellen Kursstart.

Nach Erhalt kann eine telefonische Anmeldung erfolgen (Tel. 09191-861060 oder www.vhs-forchheim.de oder schriftlich bei Erika Strigl, Kellerstr. 2, 91320 Ebermannstadt).

Am Tag der offenen Tür in Morschreuth, der ab 2015 jeweils am Pfingstmontag stattfindet, konnten wir den Interessenten unser vielfältiges Angebot präsentieren.  Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich zu informieren und sich im Gespräch mit den Kursleitern austauschen.

Schaukästen im Bürgerhaus Ebermannstadt, im Tourismusbüro Gößweinstein, Programme und Fotocollagen unseres Kursangebots in den Gaststätten, Touristinformationen und Geschäften, Internetseiten im Ferienzentrum Gößweinstein und des FSV, Veröffentlichung im FSV-Heft machen unsere Kurse für ein breites Publikum zugänglich.

Herzlichen Dank an alle Kursleiterinnen, die im ehrenamtlichen Engagement die abendlichen Veranstaltungen durchführen. Diese alte Tradition wird alljährlich, seit der Gründung 1974, angeboten. Verbunden mit einer fränkischen Brotzeit,  kommt dies unseren örtlichen Lokalitäten zu Gute.

Vielen Dank auch an unsere „Kuchenfrau“. Sie kommt zuverlässig um 15.00 Uhr, um uns mit Selbstgebackenem zu verwöhnen. Diese äußerst angenehme Unterbrechung des 6 -7 stündigen Kurstages wird gerne genutzt.

Ein 25- und ein 30- jähriges Jubiläum konnte im Rahmen des Holzmalkurses bei Frau Strigl im Oktober gefeiert werden. Der Bürgermeister von Gößweinstein Hanngörg Zimmermann würdigte Frau Rosemarie Jäger (25 Jahre) aus Wühlfrath, nähe Wuppertal und Frau Getraud Scholl (30 Jahre) aus dem Allgäu für ihre langjährige Treue. Frau Scholl leitet zudem seit 2011 den Hinterglaskurs. Diese alte Technik wird, wenn wir keine kompetente Nachfolge finden, in Vergessenheit geraten.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Leiterinnen und Leiter, ohne die ein erfolgreiches Kursjahr nicht möglich wäre. Ich wünsche uns interessante, neue und kreative Einfälle, um auch 2017 viele Kursteilnehmer/ -teilnehmerinnen glücklich zu machen.

Die Zusammenarbeit zwischen Kursleitern, der VHS, dem FSV, der Dorfgemeinschaft, den Vereinen, der Feuerwehr, der Reinigungsfee und den Morschreuthern, ist unbedingte Voraussetzung, um einen störungsfreien und problemlosen Kursbetrieb in der Kulturwerkstatt gewährleisten zu können. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Verantwortlich für den Arbeitskreis Kulturwerkstatt Fränkische Schweiz in Kooperation mit der VHS des Landkreises Forchheim

Erika Strigl