Malen auf Glas - Tiefenlicht und Transparenz

Kursleitung:  Johanna Kulzer  
Zur Bildergalerie                                 

Tradition und Moderne in der Hinterglasmalerei:
Hinterglasmalerei ist eine sehr alte Kunst, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreichen und die auch außerhalb Europas, z. B. in Persien, Indien und China, intensiv gepflegt wurde.
Hier kennt man sie jedoch weniger als Hochkunst, sondern eher als Volkskunst mit religiösen bzw. bäuerlichen Motiven; wenig bekannt ist, dass sich auch Maler der Moderne (u. a. Münter, Kandinsky, Macke, Klee) damit beschäftigt haben und zeitgenössische Künstler (z. B. Gerhard Richter) in Hinterglastechnik malen bzw. damit experimentieren.

Technik und kreative Gestaltungsmöglichkeiten:
Bei der Hinterglasmalerei wird auf die Rückseite des Glases gemalt, bei der Draufsicht von vorne entsteht ein (physikalischer) Effekt, der die Farben ganz besonders intensiv leuchten lässt („Tiefenglanz“). Glas ist ein faszinierender Malgrund, der aufgrund seiner Transparenz ganz neue Möglichkeiten der Bildgestaltung eröffnet.

Im Kurs ist reichlich Vorlagenmaterial und Inspirierendes zum Schmökern vorhanden. Sie können auch gerne eigene Vorlagen mitbringen; falls deren Größe nicht zum gewählten Bilderrahmen passt, können wir das im Kurs anpassen.

Eine große Auswahl an Farben (Gouache, Öl, farbige Tuschen) werden im Kurs zur Verfügung
gestellt und pauschal mit € 5,00 berechnet. Bilderrahmen mit Glas und Pinsel können günstig erworben, gerne aber auch mitgebracht werden.

Bitte mitbringen: Bleistift (HB), Radiergummi, Permanentstift, Schere, Lineal, Malkittel, Küchenrolle, Wachstuch oder Plastikfolie 1 x 2 m für den Arbeitstisch.

Kleingruppe bis max. 8 Personen.

Anmeldungen können ab 30. Januar bei der VHS Forchheim getätigt werden.
www.vhs-forchheim.de

Termin 2018 Kursnr./Kursgebühr Kurszeiten

Montag, 02.04.
Di., 03.04. - Do., 05.04.

s. Vhs Programm/ € 118,80

10.00 - 17.00 Uhr (1 Std. Mittagsp.)
  9.00 - 17.00 Uhr (1 Std. Mittagsp.)